DRK Kreisverband Helmstedt
     Aktuelles     Suche     Jobs     Intern08000 365 000Servicetelefon täglich 7-22 Uhr

Bester Prüfling kommt aus dem DRK Kreisverband Helmstedt

Helmstedt/Leer. Mit den neuen Richtlinien in der Ordnung für Fort,-Weiter- und Ausbildung im Sanitätsdienst haben sich die DRK Sanitätsdienstausbilder im vergangenen halben Jahr auseinander setzen müssen. Mit dem Voranschreiten neuer Technologien und Behandlungsmöglichkeiten in der Medizin sowie neuen Erkenntnissen von Krankheitsbildern hat sich auch der Anspruch bei den Sanitätern des DRK verändert.

Damit die DRK Ausbilder auch in der Zukunft auf dem aktuellen Stand agieren und auf dessen Grundlage ausbilden dürfen, hat sich Enno Deuter, Ausbildungsleiter Erste Hilfe im DRK Kreisverband Helmstedt, der neuen Herausforderung gestellt – und das Zertifikat als Prüfungsbester mit nach Helmstedt gebracht. Die Prüfung hatte Deuter im DRK Kreisverband Leer absolviert, der einen entsprechenden Lehrgang in der ersten Jahreshälfte 2017 angeboten hatte.

Die Fort- und   Weiterbildung   umfasst  zudem die Verbesserung   kommunikativer   und   sozialer   Kompetenzen hinsichtlich dem Umgang mit belastenden  Einsätzen  oder  Deeskalationsstrategien  für  den  Umgang  mit  schwierigen Patienten.    Sie    schließt    außerdem    Methoden    der    Qualitätssicherung    und    des Qualitätsmanagements ein.

„Nun können wir im Rahmen der Fortbildung, Weiterbildung und Ausbildung im Sanitätsdienst unsere Arbeit intensivieren.“, sagt Deuter, der derzeit noch der Einzige ist, der nun nach den neuen Richtlinien ausbilden und prüfen darf, weitere Ausbilder sollen aber folgen.