DRK Kreisverband Helmstedt
     Aktuelles     Suche     Kontakt     Intern08000 365 000Servicetelefon täglich 7-22 Uhr

Alle guten Dinge sind Drei: DRKler hoffen auf Blutspende-Aufwärtstrend

Helmstedt. Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, die beim Kampf gegen den Krebs auf Blutkonserven angewiesen sind. Als umso bitterer empfinden die Helmstedter DRKler die Resonanz ihrer ersten zwei Termine für die Blutspende in diesem Jahr. „Wir hatten einen wirklich schlechten Start, anders kann man es nicht sagen. Dabei sind die Spenden wichtiger denn je.“, sagen Ehrenamtskoordinatorin Elke Menzel-Schäfer und Jutta Abraham vom Blutspendeteam aus dem DRK Ortsverein Helmstedt besorgt.

Die Grippewelle und der ungünstig gefallene Termin im Februar, einen Tag nach Rosenmontag, haben dazu geführt, dass im DRK Zentrum Helmstedt besorgniserregende Leere herrschte. „Wir können nur hoffen, dass uns der März wohlgesonnen ist. Alle guten Dinge sind Drei.“, sind Menzel-Schäfer und Abraham optimistisch und laden zur Blutspende am Dienstag, 13. März, von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr, in die Schöninger Straße 10 in Helmstedt ein. Wie immer gibt es einen zünftigen Herzenswärmer aus „Muttis Suppenküche“ zum Dank an alle Lebensretter.