DRK Kreisverband Helmstedt
     Aktuelles     Suche     Kontakt     Intern08000 365 000Servicetelefon täglich 7-22 Uhr

Schüler des Julianum laufen zu Gunsten von Hurrikanopfern

Im Oktober fand der 8. Spendenlauf des Gymnasiums Julianum statt. Wie in den Jahren zuvor liefen die Schüler des 5. Jahrgangs für einen guten Zweck. Die Gesamtkilometerzahl aller Klassen belief sich in diesem Jahr auf erstaunliche  1.034 km. „ Ein ganz tolles Ergebnis“, freut sich Manuela Marschall, Mittelstufenkoordinatorin am Julianum und Organisatorin des Laufs,  „alle Schüler der 5. Klassen liefen unermüdlich, um möglichst viel Geld zum Spenden zu erlaufen, was dankenswerterweise von den Eltern getragen wurde.“ Jetzt konnte die Schule großartige 1.142,20 Euro an das Deutsche Rote Kreuz überreichen. Die DRK Ehrenamtskoordinatorin erklärte:“ Das gespendete Geld ist für Kinder und deren Familien gedacht, die Opfer des Hurrikan Dorian auf den Bahamas geworden sind.“

Mit maximalen Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Stundenkilometern ist Dorian der stärkste Hurrikan in den nordwestlichen Bahamas. Er verursachte Sturmfluten mit fünfeinhalb bis sieben Meter hohen Wellen. 53 Menschen verloren infolge des Hurrikans ihr Leben. Viele Menschen wurden vermisst. Rund 13.000 Häuser wurden zerstört. Trinkwasserquellen wurden verunreinigt, die Wasser-und Stromversorgung brach zusammen. Das Geld wird für Decken, Wasserfilter, Planen, Kanister Hygienesets und vieles mehr verwendet.

„Jede Spende hilft. Wir danken den Verantwortlichen – der Schulleitung, der 5. Jahrgangsstufe, den Patenschülern der 9. Klassen sowie dem Sanitätsdienst -, die dieses  bemerkenswerte soziale Projekt möglich gemacht haben“, sagte Elke Menzel-Schäfer abschließend.